Als langjähriger Einzelhändler habe ich es selbst erlebt: Flexibilität und clevere neue Ideen sind der Schlüssel, um sich von der Masse von Händlern abzuheben. Dafür ist die Produktselektion, aber auch die Warenpräsentation ein großer, aber oft auch limitierender Hebel. Ein stimmiger Ladenbau mit gut positionierten und designte Displays zieht die Kunden in den Bann und ist zentral für die Bildung von Kundentreue.

Auf der anderen Seite sind die bestehenden Displaylösungen jedoch bei weitem nicht optimal:

  1. Es fehlt die Flexibilität, um kurzfristige Entscheidungen umzusetzen (z.B. Umpositionierung der Displays; Abverkauf von halbleeren Displays / Überbeständen). Und wenn in Anspruch genommen ist diese Flexibilität teuer (z.B. durch aufwendige Umbauten).
  2. Designs werden von Produzenten vorgeben, was den Aufbau einer stimmigen CI wiederum erschwert.
  3. Es wird ein Haufen Papp-Müll durch Einweg Displays & Umverpackungen verursacht. Daraus entsteht eine Menge Arbeit und auch Umweltprobleme. Bestehende Mehrweglösungen sind dabei entweder zu teuer, zu unflexibel, oder beides.
  4. Für manche Produkte (denken wir z.B. an Eigenmarken, Nüsse, spontane Aktionen) gibt es bis heute schlichtweg keine effektiven Präsentationsmöglichkeiten.

Als Einzelhandels Enthusiast mit jahrelangem Stallgeruch (u.a. Besitzer mehrerer Einzelhandelsfilialen, Geschäftsführer bei Europoolsystems, Führungsposition bei der Metro) verfolge ich deshalb seit 10 Jahren eine Mission:

Durch den Einsatz von kostengünstigen Mehrwegprodukten bringen wir mehr Flexibilität in die Warenpräsentation in Ihren Einzelhandel, damit Sie bei Ihren Endkunden einen bleibenden Eindruck hinterlassen können.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr
Hajo Geugelin